KROTZ-Ahnenforschung in Stettin

Forum niemieckojęzyczne.
akroell
Posty: 1
Rejestracja: 30 lip 2005, o 23:48
Lokalizacja: Berlin

KROTZ-Ahnenforschung in Stettin

Postautor: akroell » 12 paź 2006, o 07:44

Guten Tag,
ich möchte mich kurz vorstellen um eventuell auch neue Kontakte zu meiner Ahnenforschung zu finden.
Ich wurde als Andreas KROTZ am 30.03.1968 in Berlin geboren.
Meine Eltern sind Günter Krotz und Helga, geb. Kuhnke
Seit Juli 2005 habe ich die Ahnenforschung von meinen Eltern übernommen.
Aufgrund meiner mütterlichen wie väterlichen Linie, die direkte Vorfahren in Stettin hatten, habe ich begonnen mich intensiv über die Stadt Stettin zu informieren. Ich wohne nördlich bei Berlin und habe einige Tagestouren nach Stettin unternommen um diese schöne stadt besser kennenzulernen.

Mein Vater Günter Krotz [002] wurde 1937 in Stetin geboren und lebte bis 1945 in der Martinstrasse 14a, Stadtteil Bredow.

Besonders die Altstadt von Stettin interessiert mich. Hier weiss ich von vielen Vorfahren meines Vaters die dort lebten:
Paul Hermann Franz KROTZ [004]
* 1899 in der Baumstrasse 9.
oo 1926 in der St. Lukaskirche, Grete Erna Ella BACKHAUS [005]
+ 1952 in Bergen auf Rügen, Deutschland

Er war Schiffstischler auf der Baltik-Werft und den Oderwerken. Er war beteiligt am Bau des Eisbrecher Stettin-2, die 1933 vom Stapel lief.

Hermann Carl Wilhelm Julius Eduard KROTZ [008]
* 1864 in der Baumstrasse 32.
oo 1890 in der Peter-und Paul-Kirche Berta Emilie Auguste IVE [009]
+ 1930 in der Hühnerbeiner Strasse 4

Ferdinand Julius Eduard KROTZ [016]
* 1831 Ort noch unbekannt
oo 1859 in der St. Matthaeuskirche, Wilhelmine (Minna) Bertha Friederike HENNING [017]
+ 1873 Kleine Domstrasse 13

Sein Beruf wurde mit "Schiffsbauer" in den Taufeinträgen seiner Kinder und seinem Sterbeeintrag angegeben

Bereits am 24.Februar 1718 ist die Heirat eines Seefahrer Michel Krotz mit einer Maria Stövhase in der Nikolaikirche dokumentiert.
Ich kann noch nicht sagen ob er ein direkter Vorfahre von mir war.
Mein Grossvater Paul Krotz soll alle Vorfahren bis vor 1700 in der Stadt Stettin bereits erforscht haben. Leider blieben diese Papiere im Jahr 1945 bei der Flucht aus Stettin in der Martinstrasse 14a liegen. Ich versuche seine Ergebnisse zu bestätigen und werde versuchen , dass dieses Wissen für die Familie nie wieder verlorengeht.
Falls jemand Bezug zur Altstadt Stettin hat und/oder wie ich Ahnenforschung für die Zeit 1610-1945 in Stettin macht, freue ich mich über neue Kontakte. Soweit ich kann versuche ich auch gerne zu helfen.

Kto jest online

Użytkownicy przeglądający to forum: Obecnie na forum nie ma żadnego zarejestrowanego użytkownika i 1 gość

cron